AGB 


Finma Merkblatt 

Finma Leaflet 

Stand (as of) 1. Juli 2020


Wir erfüllen strikte alle Finma (Eidgenössische Finanzmarkt-Aufsicht) Standarts + Finma Vorgaben ! We strictly meet all Finma (Federal Financial Market Supervision) standards + Finma requirements!

Finma Faktenblatt - Finma Fact sheet = Crowdfunding:

Am 1. August 2017 wurden in der Bankenverordnung Erleichterungen für Finanzmarkt-Teilnehmer eingeführt, von welchen auch das Crowdfunding profitieren kann.

On August 1, 2017, relief for financial market participants was introduced in the Banking Ordinance, from which crowdfunding can also benefit.

Plattformbetreiber - Platform operator:

Bewilligungspflichten genau prüfen - Carefully check licensing requirements

Der Betrieb von Crowdfunding Plattformen, bei welchen die Gelder direkt von den Projektfinanzierern an die Projektentwickler fliessen, unterliegt grundsätzlich keiner finanzmarktrechtlichen Bewilligungspflicht.

The operation of crowdfunding platforms, where the money flows directly from the project financiers to the project developers, is generally not subject to any authorization requirement under financial market law.


Bewilligungsfreier Raum - Permit-free space:

Wir als Projektentwickler dürfen Darlehen entgegen nehmen, da wir mit den CHF 400k unter den bewilligungspflichtigen CHF 1.00 Mio sind und die Informationspflicht einhalten und kein Zinsdifferenz-Geschäft betreiben.

As project developers, we are allowed to take loans, as our CHF 400k is below the CHF 1.00 million that is subject to approval and we comply with the information obligation and do not operate any interest differential business.


DAS ORIGINAL FINMA CROWD-FUNDING MERKBLATT ZUM DOWNLOADEN


Gesucht Crowd-Darlehen von 400k mit 2% Beteiligung (Quote 5-18):

Wipkedia:
Eine Wette bezeichnet einen Vertrag, durch den zur Bekräftigung bestimmter einander widersprechender Behauptungen ein Gewinn oder Sieg für denjenigen vereinbart wird, dessen Behauptung sich als richtig erweist. Unsere Beweise geben uns zu 100% recht.

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass das Wetten auf z.B. Sportereignisse in der Schweiz in keinem Fall unter die Illegalität fällt.
Dies ist ja auch schon gar nicht möglich, wenn das Wetten beim staatlichen Anbieter möglich ist. Somit ist das Wetten per se ohne Probleme erlaubt. z.B. Sportwetten in der Schweiz sind ausdrücklich nicht untersagt.

Der Unterschied liegt nun jedoch im Detail.
Entscheidender Faktor ist rechtlich gesehen nur, ob das Wetten zu reinen Unterhaltungszwecken (als Zusatz Motivation zum Crowd-Darlehen und zur besseren Darstellung) oder zur professionellen Gewinnerzielung betrieben wird. Letzteres ist in jedem Fall in der Schweiz verboten und untersagt und betreiben wir ausdrücklich nicht. Wir bezahlen das Darlehen (den Einsatz) verzinst zurück (mit 10% p.a.).

Wir suchen nur ein Crowd-Darlehen von 400k und verteilen 2% von 100M bis 360M (je nach Ausgang des ICSID-Schiedsverfahren), als Gewinn-Beteiligung. Das ergibt dann eben eine Quote von 5-18. Wie soll man das anderst darstellen, wenn nicht so ?! Damit wettet man im weitesten Sinn zwar schon, aber nur zum Unterhaltungszweck, und nur auf einen Prozess-Ausgang (von Privat zu Privat). Gewinnt David oder Goliath? Mehr nicht! Die Geschichte lehrt uns dann, dass David als Sieger und Goliath als Verlierer aus dem Zweikampf gingen.

Wanted crowd loan of 400k with 2% participation (rate 5-18):

Wipkedia:
A bet denotes a contract by which a win or a victory is agreed for the person whose claim is proven to be correct in order to confirm certain contradicting claims. Our evidence backs us 100% right.

Basically, it should be noted that betting on e.g. Sports events in Switzerland are in no way illegal.
This is certainly not possible if betting with the state provider is possible. Thus, betting per se is allowed without any problems. e.g. Sports betting in Switzerland is expressly not prohibited.

The difference now lies in the details.
From a legal point of view, a decisive factor is only, whether the betting is carried out for pure entertainment purposes (as an additional motivation to the crowd loan and for better presentation) or for professional profit making. The latter is definitely forbidden and forbidden in Switzerland and we expressly do not operate it. We pay the loan (the stake) back with 10% interest p.a.

We are only looking for a crowd loan of 400k and distribute 2% from 100M to 360M (depending on the outcome of the ICSID arbitration) as a profit share.
That results in a rate of 5-18. How should we represent that otherwise, if not so ?! This is a bet in the broadest sense, but only for entertainment purposes and only on one process outcome (from private to private). Will David or Goliath win? Not more! History then teaches us that David came out of the duel as the winner and Goliath as the loser.